Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen

kitazv bei facebook

kita suche

  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg

Weltspieltag: Plumpssack, Sponsorenlauf und Picknick

Zum fünften Mal fand am 28. Mai deutschlandweit der Weltspieltag statt, mit dem das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit seinen Partnern im „Bündnis Recht auf Spiel“ die Bedeutung des Spiels für Kinder ins Bewusstsein rufen möchte. Mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen beteiligten sich auch die Kindertageseinrichtungen (KiTa) des KiTa Zweckverbands im Bistum Essen an dem Ereignis. Da der 28. Mai auf den Pfingstmontag fiel, fanden viele Aktivitäten bereits vor oder kurz nach dem eigentlichen Datum des Weltspieltags statt.

 

 

 

Die Duisburger Kindertageseinrichtungen der Großgemeinde Liebfrauen luden zu einem großen Mitmach-Spielfest für Groß und Klein am Kuhtor in Duisburg-Mitte ein. Im Angebot: Fangbecher basteln, Tischspiele, Bewegungsspiele und alte Kreisspiele wie „Plumpssack“.

 

 

 

Der kath. Kindergarten des Familienzentrums St. Matthias in Bottrop machte einen Spaziergang der besonderen Art. Mit einer kleinen Demonstration erinnerten sie die Bewohner des Stadtteils Bottrop-Ebel an den diesjährigen Welttag des Spieles. Mit einheitlichen Luftballons und der Aufschrift „Recht auf Spielen“ machten sie deutlich, dass spielende Kinder keine öffentliche Belästigung, sondern ein Teil der Gesellschaft sind.

 

 

 

Spielen, Spielen, Spielen! Alleine oder mit einem Freund oder in kleinen Gruppen, das ist für die Kinder der KiTa St. Barbara in Essen fast immer möglich. Aber sieht es überall so aus? Angelehnt an den Weltspieltag schauten die Kinder des Kindergartens über den „Tellerrand“ hinaus und führten ihren diesjährigen LebensLauf (Sponsorenlauf) rund um den Baldeneysee durch, um wieder Geld für das Patenprojekt „Afrika-Hilfe-Stiftung“ in Ruanda zu sammeln. Dort leben Kinder, die keine Zeit zum Spielen haben, die den ganzen Tag arbeiten, um zum Lebensunterhalt beizutragen: So liefen die Kindergartenkinder aus St. Barbara acht Kilometer (die Dreijährigen vier Kilometer) und bekamen dafür von Eltern, Verwandten und Freunden Kilometergeld.

 

 

Bei strahlendem Sommerwetter zum Weltspieltag tummelten sich 70 Kinder des Kath. Familienzentrums, Schwelm, in der KiTa Heilig Geist. Eine Bewegungsaktion mit Pedalos,Stelzen, Hüpfsäcken, Springseilchen und Reifen lud alle Kinder ein mitzumachen und Spaß zu haben.  Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Kreis mit dem Schwungtuch.

 

 

Zum Picknick im Wald machten sich die 39 Kinder und 4 Erzieherinnen der KiTa St. Marien Rothebusch in Oberhausen-Osterfeld auf. Bepackt mit Rucksack, Bollerwagen und Decken ging es in den Wald „Am Quellenbusch“ an der Stadtgrenze zu Bottrop. Ein Entdeckungsgang über Steine und Baumstämme, bei dem es Raupen, Schnecken und Kaulquappen zu sehen gab.

 

 

Fröhlich ging es zu, als die Kinder „Weltbeste Spiele“ im Umfeld des Lüdenscheider Familienzentrums St. Joseph ausprobierten. Spiele aus der Türkei, Spanien, Griechenland, Polen, Russland , Afrika und China waren im Angebot. Eltern und Kolleginnen mit Migrationshintergrund hatten die Spiele ihrer Kindheit verraten.

 

 

Einige Kinder und Erzieherinnen der Lüdenscheider KiTa "Die Arche" sind mit Luftballons und einer Spieltasche in das benachbarte Seniorenheim gegangen. Der unverkrampfte und lockere Umgang der Kinder mit den älteren Menschen war beeindruckend. Es wurde gemeinsam „Mensch ärgere dich nicht"  gespielt, gesungen und erzählt.

 

 

Das Kath. Familienzentrum St. Engelbert in Gevelsberg war zu Gast im Hans-Grünewald-Haus. Seit der Eröffnung des Seniorenheims besuchen die Kinder immer am letzten Mittwoch im Monat die Bewohner zu einem gemeinsamen Spielenachmittag.

 

 

Ein paar schöne gemeinsame Stunden verbrachten die Eltern und Kinder in der KiTa. St. Georg in Halver - selbstverständlich spielend.

 

 

Die Kindertageseinrichtung St. Suitbert Gelsenkirchen stattete dem Seniorenheim St. Josef einen Besuch ab. Jung und Alt hatten zusammen Spaß am Spiel.

 

 

An zwei Tagen hatten in der KiTa St. Michael, Werdohl, Eltern die Möglichkeit, den Kindergartenalltag zu erleben. Zusammen wurden unter anderem Gesellschaftsspiele gespielt, künstlerische Bilder gemalt oder auf dem Spielgelände Sandkuchen "gebacken".

 

 

Jung und Alt trafen sich, wie schon mehrfach in diesem Jahr in der Bochumer Kindervilla Dreihügel. Die Senioren des Wichernhauses freuten sich diesmal über gemeinsame Ballspiele mit den Kindern. Ballspielen ist Sport für die Kinder und Seniorengymnastik für die älteren Gäste.

 

 

Die Essener KiTa St. Hedwig hat einen Spielnachmittag umgesetzt. Zu Beginn spielten die Mütter gegen ihre Söhne Fußball, die Söhne  besiegten ihre Mütter mit 3:1.  Anschließend wurde auf dem gesamten KiTa-Gelände fleißig gespielt.

 

 

Ihrem Spieltrieb freien Lauf ließen die Kinder der KiTa St. Bonifatius in Bottrop. Im Angebot unter anderem: ein Parcours für Fahrgeräte, Schminken, Schleuderbilder und das Schwungtuch.

 

 

Das katholische Familienzentrum St. Mariae Rosenkranz in Mülheim-Styrum hat den Weltspieltag zum Anlass genommen, die Senioren der Gemeinde zu besuchen. So machten sich 2 Erzieherinnen und 9 Kinder (im Alter von 5-6 Jahren) mit ihren Lieblingsspielen auf den Weg zur „Union“. Die Freude der Senioren war groß, als alle Kinder ihre Spiele auspackten und eifrig die Spielregeln erklärten. Unter anderem wurde Uno, Obstgarten, Bingo und Memory gespielt, aber es wurde auch gepuzzelt.

 

 

„Miteinander Spielen und dabei Spaß haben“ war das Motto der Aktion des Familienzentrums St. Nikolaus in Halver.  Mit gepacktem Bollerwagen trafen sich Kinder und Eltern auf dem Spielplatz an der Ringstraße. Es wurde geklettert, geschaukelt, gerutscht. Beim Tauziehen wurden die Kräfte gemessen und beim „ Komm-mit-Spiel“ der schnellste Läufer bzw. die schnellste Läuferin ermittelt. Die Eltern sorgten mit ihren Picknickkörben für ein leckeres Spielplatzbuffet.

Kinderrechte

Plakat Weltkindertag final
Kinder haben Rechte!
Bildung von Anfang an!
mehr Infos

Intranet

intranet

Hier geht's zum Intranet!

Jobs und Karriere

Hier finden Sie unsere aktuell ausgeschriebenen Stellen. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.

mehr Infos

Unser Prozess KiTa 4.0

Die Zukunft beginnt jetzt! Mit dem Prozess KiTa 4.0 machen wir unsere KiTas fit für die kommenden Jahre. Mehr Infos gibt es hier!

Tätigkeitsbericht

Tätigkeitsbericht

PDF download hier

Fortbildungsprogramm

FoBi 2020 2021

Das Fortbildungsprogramm zum Download finden Sie im Intranet!
FAQ-Download hier
Anmeldung hier

 

Ich möchte spenden!

fuer kinder

Gerne können Sie die Stiftung "Für Kinder" unterstützen.

Postanschrift:
Postfach 10 43 51
45043 Essen
Hausadresse:
Gildehofstraße 8
45127 Essen
Tel.: 0201 8675336-10
Fax: 0201 8675336-69
info@kita-zweckverband.de

 

oekoprofit-essen-logo